Scheidung in Polen

Scheidung in Polen von der Justiz verweigert

Scheidung in Polen von der Justiz verweigert? Das kann vokommen, obwohl Ihre Ehe zerrüttet ist, die Versőhnung eher unwahrscheinlich erscheint und Sie Ihr Leben mit einem neuen Partner / einer neuer Partnerin neu gestalten mőchten.

In Polen wird das Gericht nicht nur entscheiden müssen, ob die Ehe wirklich zerrüttet ist, sonder auch wer daran schuld ist.

Folgende Situationen kőnnen zur Folge haben, dass die lediglich auf dem Papier existierende Ehe nicht geschieden wird:

  • Das Wohl der minderjährigen Kinder
  • Die Regeln des sozialen Miteinanders und der sozialen Ordnung
  • Die Scheidungsklage hat die Person eingereicht, die an der Zerrüttung der Ehe allein schuld ist.

Die Eheleute sind es oft dessen nicht bewusst, dass die Scheidung in Polen von der Justiz verweigert werden kann, obwohl die Ehe zerrüttelt ist. Der Hauptgrund für solche Entscheidung des Gerichts ist meistens das Wohl der minderjährigen Kinder, die unter der Scheidung der Eltern leiden würden.

Einen groβen Einfluβ auf den Entschluss des Gerichts werden auch das Alter, die emotionelle Reife der Kinder und deren Gesundheitszustand haben.  Das Gericht kann auch schätzen, ob die Scheidung nicht die Schwächung der emotionellen Bindung zwischen den Kindern und dem Elternteil, der nicht mehr zusammen mit den Kindern leben würde, zur Folge hätte.

Die Auseinandersetzung zwischen den Eheleuten, die die Erziehung der Kinder beträfe, kann zur Folge haben, dass die Scheidung in Polen von der Justiz verweigert wird.

Das Gericht wird aber die Scheidung in Polen nicht verweigern, falls der Lebensunterhalt der Kinder sichergestellt und der Umgang zwischen Eltern und Kindern nicht verweigert wird (Urteil des Obersten Gerichts vom 31. Dezember 1951, Aktenzeichen C 625/51).

Der häufigste Weg, um die Situation der Kinder zu bestimmen, ist die Befragung, die von einem Verfahrenspfleger/ einer Verfahrenspflegerin durchgeführt wird, und das Gutachten, das von Gerichtsgutachtern vorbereitet wird. Sowohl die Befragung als auch die Gutachten werden auf die Kosten der beiden Parteien vorbereitet. Eine Methode, die Frage von minderjährigen Kindern zu lősen, ist Erstellung einer Elternvereinbarung  und eines Wechselmodells.

Kann die Scheidung in Polen von der Justiz verweigert werden, falls diese gegen die Regeln der sozialen Ordnung wäre? Ja, diese Situation ist durchaus mőglich. Die Regeln der sozialen Ordnung sind ein Gummibegriff. Viele Situation dürfen als der sozialen Ordnung gegenüber widersprüchlich  eingestuft werden. Es gibt keine eindeutige Definition von diesem Begriff. Es kann zum Beispiel eine schwere und/oder unheilbare Krankheit des beklagten Ehegattens sein.

Wird die Scheidung in Polen von der Justiz verweigert, falls die Scheidungsklage von der Person, die an der  Zerrüttung der Ehe allein schuld ist, eingereicht wurde? Es kann vorkommen, aber der Beklagte muβ dem Kläger mit Erfolg beweisen, dass der Kläger an der der  Zerrüttung der Ehe allein schuld sei.

Als Alleinschuld einer Person kann zum Beispiel Ehebruch, Alkoholismus, Spielsucht oder grobe Vernachlässigung der Familie definiert werden.

Das polnische Rechtssystem weiss nicht, den Grad der Schuld zu definieren, wie z.B. 20% und 80%. Praktisch bedeutet es, dass kein Urteil mit Alleinschuldsprechung eines Ehepartners verkündet wird, wenn man der Gegenparteil auch die kleinste Schuld hat beweisen kőnnen.

Haben sich die beiden Parteien entschieden, sich scheiden zu lassen, sollen sie sich auf die Scheidung vorbereiten: die Scheidungsklage und die Antwort darauf soll kompetent formuliert und glaubenswürdige Zeugen berufen werden.